Tischtennis-Regionalliga West – Buschhausen lachender Dritter?

Altena – Meister der Tischtennis-Regionalliga West sind sie seit dem 9:7-Erfolg am Samstagabend gegen Schwalbe Bergneustadt II, die Champions aus Düsseldorf. Ob die Rheinländer allerdings auch ihren vierten Aufstieg in Serie tatsächlich wahrnehmen und in der Saison 2018/19 in der 3. Bundesliga aufschlagen, es steht noch in den Sternen.

„Man soll ja niemals nie sagen. Aber derzeit stehen die Zeichen eher auf Aufstiegsverzicht“, betonte der Champions-Vorsitzende Joachim Breitbach am Mittwoch auf Nachfrage unserer Zeitung. Breitbach sagte aber auch deutlich, dass eine endgültige Entscheidung der Düsseldorfer noch nicht gefallen sei und diese erst getroffen werde, wenn Team-Manager Frank Müller aus dem …

weiter lesen...


Sommerferien und Tischtennis auf Rügen

Vom 29.07. bis 11.08.2018 ist der WTTV zum 13. Mal zu Gast auf der Ostseeinsel

Zum 13. Mal veranstaltet der WTTV eine zweiwöchige Freizeit für Kinder und Jugendliche (12 bis 17 Jahre) in Sellin auf Rügen. Auf Anfrage können auch ältere/jüngere Teilnehmer zugelassen werden.
Die Unterbringung erfolgt in der Jugendherberge Sellin in 4- oder 5-Bett-Zimmern mit Vollpension. Direkt an der Jugendherberge befindet sich eine kleine Trainingshalle. Das Training findet für jedes Niveau statt, jedoch nicht für Anfänger. Die Anreise erfolgt mit einem Reisebus ab Duisburg; weitere Zustiegsorte werden je nach Anmeldungen möglich sein. Im Reisepreis von 599 Euro enthalten sind die Kosten für die Busfahrt von Duisburg nach Sellin und zurück, die Kosten für …

weiter lesen...


Evgueni Chtchetinine scheiterte erst im Halbfinale an Lucjan Blaszczyk

Bei den Meldungen über die Rettung von Damen, 2., 3. + 4. Herren und vom Titel der Ersten ging sein 4. Platz beim Challenger fast unter

Für unsere Nummer eins war es im Feld von Champions-League- und (Ex-) Nationalspielern schon eine ausgesprochen starke Leistung, sich für das Halbfinale zu qualifizieren. In der Vorrunde hatte sich unser Ex-Europameister mit 4:3 Spielen und 13:11 Sätzen  hinter Jiri Vrablik und Polens Internationalen Lucjan Blaszczyk und Jakub Kosowski unter die ersten vier geschoben – vor den von ihm besiegten Miroslav Horejsi (3:2), Florian Bluhm (3:0), Josip Huzjak (3:0) und Michal Bankosz (3:0).

Im Semifinale war gegen …

weiter lesen...


Gratulation: die ERSTE ist Regionalliga-Meister!

Titel wurde im letzten Saison-Heimspiel “ohne Vier” geholt – zwei Nachwuchskräfte vervollständigten das Team

Im letzten Heimspiel holten unsere verbliebenen Regionalliga-Akteure Evgueni Chtchetinine, Minh Tran Le, Florian Wagner, Dominik Halcour und die beiden am Freitag noch in der Zweit-Vertretung erfolgreichen Nachwuchsspieler Jan Kirschke und Philip Weinkauf nach drei Aufstiegen in Serie durch ihren 9:7-Erfolg über Schwalbe Bergneustadt II den Meister-Titel der Tischtennis-Regionalliga West. Was, nachdem die Frist zur Bewerbung zur 3. Bundesliga verlängert wurde, theoretisch die Chance offen lässt, den “Durchmarsch” in die 3. Bundesliga zu wagen. Derzeit aber stehen die Zeichen eher auf Aufstiegsverzicht.

Gegen die Reserve des Bundesligisten …

weiter lesen...


Phantastische 3. Herren: Rückrunden-Hoch hält an!

9:3-Derby-Sieg im Duell mit dem Süd-Rivalen TTC Benrath. Von zwei ersatzgeschwächten Teams waren wir das bessere

Die YSerie geht weiter. Obwohl Linus Aengenheyster (Urlaub) und Jens Brinkhoff (Einsatz in der 2.) fehlten, sorgte die Mischung aus Routine und Jugend für zwei weitere Punkte auf dem Haben-Konto der Bezirksklassen-Sechs. Blum/Lagner und Pa. Weinkauf/Zehnpfennig brachten unsere Farben in der Halle an der Buchenstraße mit 2:1 in Front, danach erhöhten Randolf Blum, Toni Lagner, Patrick Weinkauf, Malte Zehnpfennig sowie die eingesprungenen Lukas Deschka und Matthias Einck auf 8:1, ehe A-Schüler Patrick Weinkauf, bei der WTTV-Schüler-Meisterschaft erst im Achtelfinale ausgeschieden, den Siegpunkt sicherte. 

Womit …

weiter lesen...


Zweite am Ziel: Bezirksliga-Klassenerhalt ist geschafft!

Obwohl ein vorgesehenes Trio nicht spielte, gelang ein 9:5-Sieg im Angerland bei TuS Lintorf II

Nach Bällen (550:554) verloren, nach Sätzen (34:24) und Punkten gewonnen – das war die Rettung! Ein Glückwunsch des Vereins geht also an alle, die dazu verholfen haben, die Bezirksliga zu erhalten. Und damit die Chance ermöglichen, in der kommenden Saison mehr als den Kampf um den Liga-Erhalt anzustreben.  Unsere Hochachtung gilt vor allen jenen, die ihre persönlichen Belange so oft hinter die des Klubs stellten – und vor allem an Sportwart Bene Buchholz, ohne den das Hinrunden-Schlusslicht-Team den Sprung auf Rang sieben nie geschafft hätte.…

weiter lesen...


1. Kreisklasse: 4. feiert endlich einen Sieg – 9:4 gegen Benrath III

2. Sieg in der Rückrunde – das war die Rettung! Nach 11:9 Hinrunden-Punkten jetzt eine RR-Bilanz von 4:12 Punkten!

Endlich. Nach drei 7:9-Niederlagen und einem 6:9 gab es für unsere Vierte nach einem Drei-Stunden-Kampf endlich den zweiten Rückrunden-Sieg – und damit wohl die Rettung vor Relegation und Abstieg. Gegen Schlusslicht TTC Benrath III feierte das Sextett um Kapitän Ralf Huch den 9:4-Sieg aber nicht wirklich. Es war schlicht zu spät dafür geworden. 

Gegen die Benrather Nachbarn waren zu Beginn alle drei Doppel (Ferber/Jäschke, Huch/Michalczik und Echert/Weyand) siegreich und sorgten für eine 3:0-Führung. Danach waren noch Stefan Ferber, Volker Michalczik (je …

weiter lesen...


Damen nach Sieg über Spitzenreiter TuS Wickrath IV gerettet

Am vorletzten Spieltag gelang mit dem 7:3-Erfolg über TuS Wickrath IV der Klassenerhalt

Nach dem Überraschungs-Aufstieg am Ende der Vorsaison galten unsere Damen als einer der ersten Abstiegs-Kandidaten. Doch in der neuen Liga warteten sie immer wieder mit erfreulichen Überraschungen auf. Die letzte davon gelang mit dem 7:3-Sieg im Freitag-Spiel gegen den Tabellenführer. Raphaela Härter, Pia Lenßen, Michaela Schmitz und Heike Richter waren diesmal an der Überraschung beteiligt.

Die Partie begann schon gut für uns, weil das Doppel Härter/Schmitz unser Team 1:0 in Führung brachte. Danach führten wir 3:1 und 4:2 – und 4:3, ehe Pia Lenßen, Raphaela Härter und …

weiter lesen...


Champions haben Meisterschaft so gut wie sicher

DÜSSELDORF

Geht das Team nun doch in die 3. Liga hoch?

Das war ein Spieltag nach Maß für die Tischtennisspieler der TTC Champions. Dem Regionalliga-Spitzenreiter selbst gelang gegen TTV Stadtallendorf ein 9:3, kurz drauf erreichte ihn die Kunde, dass Titelrivale SC Buschhausen beim VfR Fehlheim in Hessen 3:9 verloren hatte. Sonntags beim TTV Stadtallendorf verloren die Oberhausener mit 6:9 und schieden aus dem Titelkampf aus. Was für die Champions angesichts des überragenden Spielverhältnisses wohl den Titel bedeutet. Schließlich hat der einzige Verfolger aus Altena sechs Punkte Rückstand – bei noch drei Begegnungen.

Gegen Stadtallendorf erspielten die Doppel Chtchetinine/Müller und Leis/Halcour …

weiter lesen...