Erste: 6:2 über Lampertheim – Platz drei

“Rot” für Frank als Motivationsschub? Beste Saisonleistung beim Erfolg über den TTC 1957

Premiere für Team-Manager Frank Müller: im Doppel an der Seite von Evugeni Chtchetinine sah er nach gewonnenem ersten Satz die Rote Karte – erstmals in seinem langen Leben als Tischtennisspieler. Die Folge: dieses Spiel war verloren. Doch wer unter den 55 Zuschauern gedacht hatte, dass dies dem Aufsteiger-Quartett der Champions im Verfolger-Duell der 3. Tischtennis-Bundesliga einen “Nackenschlag”  versetzen würde, sah sich getäuscht. Erneut ohne Aleks Karakasevic – er versuchte in Kanada ein Comeback – spielten die Gastgeber nach dem Motto “jetzt erst recht” groß auf. Ex-Europameister Evgueni …

weiter lesen...


Christian Strack und Manuel Kupfer glänzen

NRZ-Logo

NRZ, 1. Dezember 2019, Oberhausen

Der SC 1912 kann nur spannend: Nach 4:2-Führung gegen Düsseldorf hieß es noch 4:4. Doch es sollte reichen.

Endlich kriegen sie es auch mal zu Ende! Der Tischtennis-Drittligist SC Buschhausen 1912 gewinnt das Heimspiel gegen TTC Champions Düsseldorf mit 6:4 und sichert sich damit eine Hinrunde über dem Strich. Das Duell mit Düsseldorf hatte wieder eine Menge Emotionen zu bieten, aber auch herausragende Ballwechsel und eine gehörige Portion Spannung.

 

Manuel Kupfer erwischte einen guten Tag und punktete wichtig am Ende.

 …

weiter lesen...


Profis sind begeistert von Amateur-Spitzenspiel

RP Online, 25. November 2019

Die Spitzenpartie der TTC Champions zog rund 100 Zuschauer in die Halle – darunter auch bekannte Gesichter aus der Sportart.

Nur das Ergebnis in der Halle an der Bernburger Straße stimmte nicht, um das Spitzenspiel in der 3. Tischtennis-Bundesliga für die Spieler und die Fans des Rangdritten TTC Champions zu einem perfekten Ereignis werden zu lassen. Da hatte der verlustpunktfreie Spitzenreiter Hertha BSC Berlin nach gut zwei Stunden Gesamtspielzeit ganz klar mit 6:0 die Nase vorn.

Begeistert waren die rund 100 Zuschauer, die nicht nur aus Düsseldorf in die Halle nach Eller gekommen waren, trotzdem,

weiter lesen...


Hertha ist eine Nummer zu groß für die Champions

WZ Düsseldorf, 26. November 2019

Der Drittliga-Tabellenführer aus Berlin gewinnt in Reisholz deutlich mit 6:0.

Viele lange und teilweise spektakuläre Ballwechsel bekamen die 100 Zuschauer im Spitzenspiel der 3. Tischtennis-Bundesliga zwischen dem Tabellendritten TTC Champions und dem überlegenen Spitzenreiter Hertha BSC zu sehen. Doch am Ende war der Klub aus Berlin eine Nummer zu groß für den Düsseldorfer Aufsteiger. 0:6 hieß es letztlich aus Sicht der Champions, die trotzdem vom Publikum mit viel Applaus bedacht wurden.

So mancher der Fans hätte sich mehr Stimmung in der Halle an der Bernburger Straße gewünscht. „Wenn es vom Ergebnis her spannender zuginge, wäre

weiter lesen...


Und Intha Prakosay ist einer der zehn Neuen!

Zehn neue Präventionstrainer ausgebildet

 27.11.2019

Frankfurt. Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) hat auch in diesem Jahr wieder eine Ausbildung zum Übungsleiter B „Sport in der Prävention“ durchgeführt. Vom 22. bis 26. November versammelten sich zehn Teilnehmer aus ganz Deutschland in Frankfurt, um sich im Präventionsbereich auszubilden. Die erfolgreichen Absolventen wollen den Gesundheitssport in ihren Vereinen etablieren.

Gesundheitssport für viele Teilnehmer Neuland

Die Thematik Gesundheitssport ebenso wie das Kursprogramm Gesundheitssport waren für die meisten Teilnehmer Neuland. In fünf intensiven, anstrengenden, aber auch kurzweiligen Ausbildungstagen standen neben dem spielorientierten Ausdauertraining

weiter lesen...