WERBUNG

Facebook

aus turi2Emmanuel Macron will Arte ausbauen.Allez, Arte: Frank­reichs Staats­präsident Emmanuel Macron will den TV-Sender Arte ausbauen. Auf X postet er auf Deutsch und Franzö­sisch: "Fran­kreich und Deutsch­land wollen Arte zur Platt­form aller Europäer machen, mit Inhalten für alle." Im Post ist auch ein knapp 30-sekün­diger Sender­trailer eingebettet, der Arte zum Schluss als "Die euro­päische Platt­form" labelt. Im Rahmen seines Deutsch­land­besuchs hat Macron den Sender zudem bei einer Presse­konferenz und einem Staats­bankett am Sonntag­abend mit Bundes­präsident Frank-Walter Steinmeier gewürdigt. Weitere Arte-Kopro­duktionen sollten mit EU-Geldern finan­ziert werden, ließ er dort wissen. Auf epd-Anfrage äußert sich Arte aus Straßburg wohl­wollend über Macrons Aussagen.twitter.com, medien.epd.de (€) ... mehr sehenweniger sehen
auf Facebook ansehen
International, WTT Champions Chongqing (30. Mai bis 3. Juni)Stelldichein der Tischtennis-Elite mit Boll, Qiu und KällbergDen Einzug ins TTBL-Finale konnten die Top-Spieler von Borussia Düsseldorf nicht feiern. Für Timo Boll, Dang Qiu und Anton Källberg ging es danach direkt in den Flieger nach China. Alle drei spielen dort beim WTT Champions Chongqing (30. Mai bis 3. Juni). Wieder ein Turnier der Spitzenklasse: Zugelassen sind nur die Top 32 der Weltrangliste. ... mehr sehenweniger sehen
auf Facebook ansehen
Giganten-Duell im Liebherr TTBL-Finale: Saarbrücken fordert Düsseldorf herausDer Showdown in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) steigt zwischen den zwei besten Teams in Europa: Borussia Düsseldorf und der 1. FC Saarbrücken TT haben sich in den Play-offs durchgesetzt und kämpfen am 30. Juni im Liebherr TTBL-Finale um den Titel. Tickets für das Top-Event sind noch in allen Kategorien verfügbar.Der Rekordmeister wankte kurz, zu Fall gebracht aber wurde er in den Play-offs der Tischtennis Bundesliga (TTBL) nicht. Mit dem Sieg im dritten und entscheidenden Duell gegen den TSV Bad Königshofen sicherte sich Borussia Düsseldorf am Sonntag den erneuten Einzug in das Liebherr TTBL-Finale. Dort treffen Timo Boll und Co. am 30. Juni in der Süwag Energie Arena in Frankfurt auf den 1. FC Saarbrücken TT. Der Champions-League-Sieger sicherte sich durch ein 3:0 und ein 3:2 gegen den SV Werder Bremen den erneuten Finaleinzug. Düsseldorf hatte das erste Duell mit Bad Königshofen 1:3 verloren, die beiden Heimspiele jeweils mit 3:0 gewonnen.Damit kommt es im letzten Spiel der Saison erneut zum Duell der beiden Giganten. Bereits in den vergangenen drei Jahren standen sich Düsseldorf und Saarbrücken im Liebherr TTBL-Finale gegenüber, dabei behielt jeweils der Rekordmeister die Oberhand – im vergangenen Jahr mit 3:1. Auch in der Champions League war es zuletzt zweimal zu dieser Begegnung gekommen, in spektakulären Matches jeweils mit dem besseren Ende für Saarbrücken.Liebherr TTBL-Finale: Tickets gibt’s bereits ab 15 EuroFür den FCS setzt sich mit dem Finaleinzug eine beeindruckende Serie fort. Patrick Franziska und Co. stehen zum bereits sechsten Mal in Folge im Liebherr TTBL-Finale und nehmen sich nun die zweite Deutsche Meisterschaft nach 2020 vor. Damals hatten Franziska und Shang Kun in Frankfurt für einen 3:1-Sieg gegen die TTF Liebherr Ochsenhausen gesorgt. Für Düsseldorf ist es der vierte Finaleinzug in Folge.Für alle Fans verspricht diese Finalpaarung einmal mehr Tischtennis auf Weltklasse-Niveau und einen Tag mit den Topstars. Düsseldorf tritt mit unter anderen Timo Boll, Dang Qiu und Anton Källberg an; Saarbrücken schickt Patrick Franziska, Darko Jorgic, Yuto Muramatsu und weitere Topspieler ins Rennen. Es ist also alles bereit für ein faszinierendes Match und mitreißende Action.Wer selbst beim Liebherr TTBL-Finale am 30. Juni in Frankfurt dabei sein und mitfiebern möchte, sollte in unserem Ticketshop vorbeischauen. Tickets gibt’s bereits ab 15 Euro und sind noch in allen Kategorien verfügbar. Für Gruppen ab zehn Personen gibt es das Lotto Hessen-Gruppenticket. ... mehr sehenweniger sehen
auf Facebook ansehen
Presse-Information des Deutschen Tischtennis-Bundes - 26. Mai 2024 (2/2)U13-Europameisterschaften in Bukarest (22. bis 26. Mai)Silber im Einzel für Lukas WangBukarest. Lukas Wang hat bei den U13-Europameisterschaften im Einzel eine glänzende Silbermedaille gewonnen. Einen Tag nach dem Titelgewinn mit der DTTB-Auswahl sicherte sich der Saarbrücker zum Abschluss der EM in Rumänien sein zweites Edelmetall. Für die übrigen deutschen Talente war spätestens im Einzel-Achtelfinale Schluss. Das Mixed Anna Walter/Tien Nghia Phong unterlag im Viertelfinale.Lukas Wang nimmt zwei Medaillen mit nach HauseBei den ersten offiziellen U13-Europameisterschaften im Vorjahr in Zagreb hatte der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) dreimal Bronze geholt: im Teamwettbewerb sowie durch Josi Neumann und das Mixed Neumann/Lukas Wang. Aus Bukarest nehmen die DTTB-Talente diesmal durch ihren gestrigen Sieg im Teamfinale über Spanien und heute durch Lukas Wang einmal Gold und einmal Silber mit nach Hause zurück.Die Ergebnisse des Sonntags (Auszug)Jungen-Einzel, FinaleLukas Wang - Gorkem Ocal TUR 1:3 (-10,-7,5,-2)HalbfinaleLukas Wang - Ladimir Mayorov ESP 3:1 (-3,7,6,3)Gorkem Ocal TUR - Quentin Sandona FRA 3:1 (9,-6,4,4)ViertelfinaleLukas Wang - Alexandru Pop ROU 3:2 (7,-3,5,-5,6)AchtelfinaleLukas Wang - Kuzey Gundogdu TUR 3:0 (4,6,1)Tien Nghia Phong - Quentin Sandona FRA 0:3 (-9,-12,-6)Mädchen-Einzel,FinaleSiri Benjegard SWE - Eva Lam FRA 3:2 (-5,-6,4,9,8)AchtelfinaleAnna Walter - Albane Rochut FRA 2:3 (-9,6,8,-8,-8)Amelie Guzi Jia - Eva Lam FRA 1:3 (-7,9,-12,-8)Gemischtes Doppel, FinaleEla Su Yönter/Gorkem Ocal TUR - Laura Marsickova(Ondrej Moravek 3:2 (-7,3,11,-6,5)ViertelfinaleAnna Walter/Tien Nghia Phong - Nadalia Ionascu/Alexandru Pop ROU 1:3 (5,-7,-5,-9)Jungen-Einzel, Trostrunde, beste 32Jeffrey Wei - Branko Dragoljovic SRB 3:2 (-8,-8,8,8,9)AchtelfinaleJeffrey Wei - Apostolos Vatsaklis GRE 3:0 (10,8,4)ViertelfinaleJeffrey Wei - Ryan Goodier ENG 0:3 (-8,-6,-9) ... mehr sehenweniger sehen
auf Facebook ansehen