Das war ganz toller Sport – von beiden Mannschaften

Frühe (Vor-)Entscheidung beim 6:4 im Spitzenspiel gegen den TTC Waldniel

Anerkennung kam von Oberschiedsrichter Yueksel Korkmaz (Neuss): Der meinte: “Das war ganz toller Sport – von beiden Mannschaften. Und für mich war es hier eine angenehme Aufgabe. Es hat Spaß gemacht, weil stets so fair miteinander umgegangen wurde.” Vor 20 Zuschauern – alle getestet, geimpft oder genesen – boten beie Teams überaus schnelles Tischtennis. Und so war die Partie der beiden Klubs, die pünktlich um 17.30 Uhr begann, bereits um 19.10 Uhr beendet. Wobei der Heimsieg der Gastgeber-Vier schon vor den beiden letzten Einzeln feststand. Was klar die Spannung aus …

weiter lesen...


In einem sicheren Hafen Griechenlands…

dachte unser ehemaliger Vorsitzender Thomas Schönherr an unseren Jugendwart

 

Hallo Michael,

🥂alles Gute zum Geburtstag, vor allem auch Gesundheit in diesen Coronazeiten!!

Habe es gestern verpasst, da wir in Griechenland mit dem Segelboot unterwegs sind und das Wetter gerade sehr heftig ist. Heute liegen wir in einem sicheren Hafen und warten ab.

Mitte November werde ich meine dritte Impfung erhalten, dann sollte ein Treffen in der Halle oder Kneipe wieder möglich sein.

Also bis hoffentlich bald einmal

Thomas…

weiter lesen...


Der Käpt’n geht von Bord – Neuer Mannschaftsführer gesucht

Kreisliga-Team muss sich einen neuen Mannschaftsführer suchen…

Das unten zu lesende Schreiben von unserem dem Verein jahrzehntelang stets dienstbaren Dr. Ralf Huch, der schon in Schülerzeiten für den Vorgängerklub aktiv war, zeigt, dass er wohl mürbe geworden ist von der steten Suche – zu oft wohl auch erfolglosen – nach Aktiven, die sich in den Dienst der von ihm als Kapitän geführten Mannschaft stellen und auch gesundheitlich gelitten hat. Interessenten mögen sich bitte beim Vorstand melden.

 

Wir als Vorstand und ich besonders,

möchte Ralf einen Riesen-Dank aussprechen dafür, dass er viele Jahre entscheidend geholfen hat, “seine” Mannschaft zusammen zu

weiter lesen...


Erste – 8:2 beim TTC St. Augustin

Im Doppel stark, im Einzel auch – Patrick Leis gewann das einzige Fünfsatz-Duell

Die Mannschaft ist in der Oberliga NRW angekommen. Anders kann man die Vorstellung unserer Ersten nicht interpretieren. Zwei eigentlich sicher gewonnene Doppel sorgten für die Grundlage einer zwischenzeitlichen 8:1-Führung vor, wie der OSR Norbert Miebach im Spielbericht vermerkte, 25 Zuschauern. Im Gegensatz zum Stadt-Derby gegen Borussia (8:2, 25:10 Sätze) gewannen die Gastgeber zwar drei Sätze mehr, doch gefühlt war das Derby “enger”. 

Regional- und Oberligen West 2021/22 – Oberliga Herren NRW – TTG St. Augustin : TTC Champions Düsseldorf  2:8 – Samstag, 02.10.21, Spielbeginn 18:30 Uhr –

weiter lesen...


Wandern ist gesund

Nächster Wander-Termin ist der 17. Oktober, Treffpunkt 10.30 Uhr
 
Wir Champions können nicht nur TT, Stammtisch am Donnerstag im Lichtblick, Sommerfest, Motorradfahren, Weihnachtsfeiern oder ähnliches. Hier ein Angebot mit einer Bitte von unserer Pia:
 
Guten Abend,
eine bisher kleine Gruppe trifft sich alle paar Wochen zum Wandern / Spazieren.
Vielleicht hast du / habt ihr Lust, die Gruppengröße nach vorn zu bringen?
Wir treffen uns sonntags gegen 10.30 Uhr in Wersten.
Der nächste Termin ist der 17.10.2021. Die Anschrift / Treffpunkt steht unten.
Ich hoffe auf trockenes Wetter. Aber bei den diesjährigen Unwägbarkeiten… Ggf. könnten wir uns noch

weiter lesen...


4:6 – nur ein Punkt für das “moralische” Sieger-Quartett

Damen: Mehr Bälle und Sätze gewonnen, aber …

… am Ende eine bittere Niederlage. Beim Titel-Anwärter Langenberger SG gingen unsere Damen dank zweier Erfolge im Doppel mit 2:0 in Führung. Doch dann riss irgendwie der Faden und die Champions-Girls lagen bald mit 2:5 im Hintertreffen. Zwar verkürzte Pia Lenßen noch einmal auf 3:5, doch beim Stande von 3:6 war es nur noch Sabina Hasenkämper vorenthalten, noch ein Einzel für ihr Gäste-Team zu verbuchen. Schade: Von den in den besonders umkämpften Spielen fünfmal erst im Entscheidungssatz entschiedenen Partieen gab es für uns dreimal eine Niederlage – mit zwei Punkten Unterschied. Mit …

weiter lesen...