Kreismeisterschaften 2022 mit schönen Erfolgen

Kleines Aufgebot, große Erfolge!

Titel im Doppel für Hartl/Tulchynsky 2 Vizetitel für Markus Fossel

Achtbare Ergebnisse in der “Herren-A-Klasse”

Nur ein kleines Aufgebot unseres Vereins startete bei der diesjährigen Kreismeisterschaft, die die wohl letzte war. Schließlich werden die WTTV-Kreisverbände durch Beschluss des Verbandstages aufgelöst und durch neue, größere “Bezirke” – in neuen “Grenzen” ersetzt. Trotzdem feierten unsere Aktiven Erfolge. So kamen Luis auf der Horst und Philip Weinkauf zwei unserer Akteure ins Viertelfinale, während Kai Liu und Sportwart Jan Kirschke in den Gruppenspielen ausschieden. Im Doppel unterlagen Philip und Luis im Viertelfinale gegen die späteren Vizemeister Kalaitzidis, Micheal/Mohácsy, László und auch für Jan/Kai war hier Endstation.

Marcus Fossel zweimal Zweiter

Bei den Herren1600 erreichte Marcus Fossel das Finale (1:3 gegen Philip Clemen 7:11, 6:11, 12:10, 7:11) und gestand danach: “Ich war richtig kaputt. Schon vor dem Endspiel”. Für Stefan Ferber kam im Einzel hier das Aus schon in der Gruppe (wegen des schlechteren Satzverhältnisses), während Önder Kabakci im Viertelfinale die Segel streichen musste. Im Doppel spielten sich Ferber/Fossel ins Finale, doch waren hier Belhadj/Balakci beim 11:13, 7:11, 11:2, 12:10, 11:9 die Glücklicheren. Unser Ex-Spieler Achim Mross war mit Önder im Viertelfinale am späteren Sieger-Duo gescheitert.

Nachwuchsspieler Niklas Kondratski: Im Einzel Dritter, im Doppel Meister

Bei den Herren1250 erkämpfte sich Niklas Kondratski Platz drei, nachdem er sich in der Gruppe durchgesetzt hatte und im Viertelfinale Peter Reihs 3:0 bezwang. Im Semifinale unterlag er aber gegen den Finalisten Theo Herkle 1:3. Im Doppel setzte sich Niklas mit Partner Sergey Gavrilin gegen Niemitz/Keppler mit 6:11, 11:5, 2:11, 16:14, 13:11 durch, nachdem sie im Halbfinale gegen Depta/Bienel klar mit 3:0 dominiert hatten.

Senioren70: Satzverhältnis war gegen Grigore Milchin

Platz zwei eroberte Grigore Milchin im Feld der Senioren70, in dem es äußerst spannend zuging. Yang-Su Park hatte am Ende der Runde mit 6:3 das bessere Satzverhältnis bei Spielgleichheit auf seiner Seite. Grigore kam auf “nur” 6:4 Sätze.

Senioren80: Hans Hartl Dritter, Hartl/Tulchynsky Sieger

Bei den Senioren80 schied Nicolai Tulchynsky als Gruppendritter aus, doch Hans Hartl zog als Gruppensieger ins Halbfinale ein, das er gegen den späteren Sieger Manfred Otto mit 2:3 (7:11, 4:11, 11:8, 11:5, 9:11) unglücklich verlor. Im Doppel (75/80) waren Hans und Nickolai allerdings nicht zu schlagen. Im Semifinale gab es ein 3:1 über Finke/Otto und im Endspiel ein 11:7, 11:7, 11:6 über Anonius Niemitz/Richard Keppler