Chtchetinine in Tschechien bei der “ttstar pro series” auf Rang vier, Julia in Essen Zweite

Zweimal Grund zur Freude für unseren Verein: Julia beim WTTV-Top-24-Turnier, Evgueni in Prag überzeugend
 
Tischtennis-C-Schülerin Julia Oliveira belegte mit 7:1 Spielen Platz zwei beim Bezirks-Ranglisten-Turnier und hat sich damit für das “Top-24”-Ranglisten-Turnier des Westdeutschen Tischtennis Verbandes qualifiziert. Und mit Platz vier beendete Evgueni Chtchetinine vom Aufsteiger in die 3. Tischtennis-Bundesliga, TTC Champions, die Teilnahme beim internationalen “ttstar pro series”-Profi-Turnier in Tschechien. Der ehemalige Doppel-Europameister feierte in der “AC Sparta Praha-Arena” bei den Gruppenspielen Siege über den in dieser Saison vom TTC Ostrawa in der Champions League eingesetzten Tomasz Koldas/Tschechien (3:1/11:6, 11:3, 8:11, 11:8),  den Ägypter Mohamed Shouman (3:0/11:4, 11:8, 11:2), den Russen Andrey

weiter lesen...


Eine kurze persönliche Erinnerung – und Zeilen aus tischtennis.de – 50 Jahre Jörg Roßkopf

“15 Jahre hatte Tischtennis in Deutschland nur einen Namen”, schrieb der “Tagesspiegel” Ende 2002

“Mr. Tischtennis” wird 50

 Text: JB/SH / Video: BP  22.05.2019

Düsseldorf/Münster/Hessen. Es ist mir, als sei es gestern gewesen, als ein junger Linkshänder mir beim Interview in der “Borussia-Halle” gegenüber saß, ehe er in Düsseldorf bei der Borussia “am großen Tischtennis schnupperte und erst in der Bundesliga und dann international seinen Weg ging – und mit an der phänomenalen Tischtennis-Geschichte schrieb, die ihn, seinen Doppelpartner Steffen “Speedy” Fetzner und die Borussia wohl für immer verbinden wird. Zielstrebig wirkte er schon damals, kampfbereit auch, selbstbewusst wurde er

weiter lesen...


Pause nach dem Aufstieg? Nicht für Evgueni!

Unser Abwehr-Ass war zweimal im Halbfinale

Drei Wochen nach dem letzten Punktspiel unserer Ersten (9:0 gegen TTC Seligenstadt) beendete Ex-Europameister Evgueni Chtchetinine (Team- und Doppel-Wettbewerb) seine nur kleine Tischtennis-Pause mit dem Starts bei der “TTstar Pro-Serie” und  beim Challenger-Turnier in Ochsenhausen endgültig. Der Abwehrspieler unseres Regionalliga-Meister-Teams belegte in Ochsenhausen Rang drei, nachdem er im Semifinale dem späteren Sieger, Polens Nationalspieler Jakub Kosowski vom Drittliga-Meister 1. FC Köln, mit 0:3 (5:11, 7:11, 5:11) deutlich unterlegen war. 
In den Gruppenspielen hatte sich Chtchetinine mit Erfolgen über den Spanier Eduardo Gonzales (3:0), Florian Bluhm vom Zweitligisten Neckarsulm (3:2), José Francisco (Portugal, 3:0) und den Polen Pawel Grela

weiter lesen...


4. Herren sind in die Kreisliga aufgestiegen – eine Gratulation an alle Aufsteiger!

Das Entscheidungsspiel gegen TV Hösel (Sieger der Nordgruppe) entfällt.

Es war die Saison, die sich unser Sportwart Benedikt Buchholz vorgestellt hatte. Als letzte der vier Aufsteiger-Teams (Erste, Fünfte und Sechste) gelang nun der 4. Herren der Sprung in die nächst höhere Liga. Was in der kommenden Saison alle Mannschaften vor Herausforderungen stellen wird. Mit einem souverän errungenen Meisterschaft in der 1. KK (Gruppe Süd) und dem nun sicheren Aufstieg in die Kreisliga, die man ja auch als Rückkehr einstufen kann. Es gab, eigentlich unnötig, nur eine 7:9-Heim-Niederlage gegen TTC Hitdorf und ein 8:8 beim Absteiger SSV Berghausen. Trotz der des …

weiter lesen...


Einladung zur Jahreshauptversammlung

TTC Champions Düsseldorf 
c/o Arno Einck, Curieweg22, 40591 Düsseldorf

An alle
Vereinsmitglieder

                                                                                                                                 05. Mai 2019

 

Jahreshauptversammlung 2019

 

Liebe Vereinsmitglieder,

zur Jahreshauptversammlung 2019 lade ich Euch im Namen des Vorstands herzlich ein.

Die Versammlung findet …

weiter lesen...


Fast wie bei Fortuna: Hertha BSC und Hannover 96 sind demnächst bei uns zu Gast

Die alte Saison ist fast beendet, da steht die neue schon in den Startlöchern 

Der DTTB hat nicht nur einen wichtigen Termin festgelegt, sondern auch die Ligen-Zusammensetzung seiner Bundesligen bekannt gegeben. Damit wissen wir auch, welche Reisen wir unternehmen müssen – und welche Gegner wir in der Halle an der Buchenstraße empfangen dürfen. Möglich ist, dass wir den Zuschauern dann (ein kleines – angedacht sind 3 Euro) Eintrittsgeld abverlangen müssen…

Übrigens zählen wir zu jenen 42 Vereinen, die nach der Auffüllung der TTBL durch die Wildcard für den (neu gegründeten, zum damaligen Zeitpunkt eher noch substanzlosen), aber sicher bald …

weiter lesen...


Gefunden auf mytischtennis

Kampf der Giganten: Karakasevic gewinnt Krimi gegen Maze!

Michael Maze schaffte es nicht, sein Level hoch genug zu halten (©Thomas)

22.04.2019 – Es war wie in alten Zeiten. Michael Maze gegen Aleksandar Karakasevic – zwei Legenden, die den Zenit ihrer Karriere schon hinter sich haben, aber dennoch sehr ansehnliches Tischtennis spielen. Im ‚Endspiel‘ der Gruppe 48 lieferten sich die beiden in der Vorrunde der WM in Budapest einen heißen Kampf um den Einzug in die Hauptrunde. Nach einigen nervenaufreibenden Wendungen war es schließlich der Serbe, der jubeln durfte.

„Früher hätte das auch ein Spiel der dritten Hauptrunde sein können“, witzelte …

weiter lesen...


“King Kara” bei der Weltmeisterschaft nur noch als Präsident dabei

Chinas Weltmeister Ma Long war zu stark für Kara, der auch im Doppel und Mixed nicht mehr dabei ist 
Für unseren Neuzugang Aleksandar Karakašević ist die Tischtennis-Weltmeisterschaft in Ungarns Hauptstadt Budapest – als Spieler – beendet. Allerdings ist er als Präsident des Serbischen Tischtennis Verbandes in Budapest noch ein gefragter Mann.
Für unseren Neuen vom TTC Champions Düsseldorf brachten die beiden Niederlagen im Doppel gegen die Moldawier Andrei Putuntica/Vladislav Ursu beziehungsweise im Mixed mit Izabela Lupulesku gegen Bernadett Balint/Bence Majoros (Ungarn) das Aus den “Duett-Wettbewerben”. Und danach war Chinas Weltmeister Ma Long, derzeit die Nummer elf der aktuellen Weltrangliste, zu stark für den

weiter lesen...


“Kara” ist unser neuer Mann für die Erste

Aleksandar Karakašević (43) verstärkt die Mannschaft in der 3. Bundesliga

Das weiß man über den Linkshänder, der auch auf WIKIPEDIA umfangreich erwähnt ist:

Karakašević gilt als bester serbischer Tischtennisspieler und hat an zahlreichen internationalen Turnieren erfolgreich teilgenommen, so die Plattform WIKIPEDIA. Mein Kommentar dazu: er ist der beste serbische Tischtennisspieler aller Zeiten! Seit 1995 war er bei 13 Weltmeisterschaften – derzeit spielt er in Budapest (heute gegen Weltmeister Ma Long) vertreten. Der Sohn des jugoslawischen Meisterspielers Milivoj Karakašević wechselte vor 19 Jahren von STK Unirea Uzdin nach Deutschland zu den TTF  Ochsenhausen, wo er eine Saison aktiv war, um danach beim SV …

weiter lesen...


Erinnerung an April 2010

Florian Wagner erreicht Halbfinale

 ma  25.04.2010

Die 1. Olympischen Spiele der Jugend in Singapur sind das große Ziel von Florian Wagner. Nach zwei Fehlversuchen in Bahrain und Italien ist der Deutsche in Valencia (Venezuela) auf einem guten Weg doch noch das letztmögliche Ticket zu lösen. Als Gruppenerster steht er beim Qualifikationsturnier im Halbfinale.

Valencia. Beim Pan America-Event, dem insgesamt fünften Turnier, bei dem Jungen und Mädchen der Jahrgänge 1994 und 95 die Chance haben sich für die 1. Olympischen Spiele der Jugend zu qualifizieren, startet auch Florian Wagner einen letzten Versuch. Nach Siegen gegen den Kanadier Mathieu Theriault mit 3:1, gewann …

weiter lesen...