Ein Team, ein Doppel, acht Einzel = 9:5 beim FTV

Zweite landete Sieg in Unterbilk – beim FTV fehlte einer, bei uns waren Linus und Philip nicht am Start

Drei Stunden und 40 Minuten dauerte es, bis das etwas denkwürdige Bezirksliga-Spektakel, das beide Mannschaften boten, beendet war. Mit 555:550 Bällen für den Gastgeber, aber 33:25 Sätzen für uns. Und, was noch wichtiger war, einem 9:5-Erfolg für unser Sextett, nachdem wir die Partie mit 1:2 Doppeln begonnen hatten.

Zwei Doppel nämlich konnte der FTV gewinnen: Kratzmann/Wallenfels und Kropf/Windoffer (die gewannen 7:11, 11:6, 11:13, 11:8, 20:18 gegen Jan/Chris) punkteten für die Akteure von der Florastraße, während für unsere Farben Schneider/Kümpel erfolgreich waren. In …

weiter lesen...


“Ecki” wird 55: Einer aus dem Klub, der mit anderen den Verein ausmacht

Geburtstagswünsche und eine kleine Lobhudelei auf einen Mann, der eine große verdient hätte…

Er wird nur “Ecki” genannt. Was in der deutschen Sprache eine Verniedlichung oder Verkleinerung darstellt. Doch in Wahrheit ist der ehemalige Schüler-Bezirks-Mannschaftsmeister für und in unserem Verein eine Größe, ohne die einst Champions-Vorgänger TTC Schwarz-Gold Wersten – wie eine TTG Reisholz-Hassels ohne Hans-Joachim Templin, Stefan Stangier oder Frank Schaffer – nicht das gewesen wäre , was er war. Und danach eben der TTC Champions nicht das wäre, was der Tischtennis-Sport heute in ihm sieht. Oder besser: was er an ihm hat! Man sehe nur, wo überall unsere …

weiter lesen...


Neunte verhilft der Siebten zum 6:4-Sieg über TuS Erkrath

Bälle: 364:367 – 18:19 Sätze – aber 6:4 für Gabi, Marco, Carsten und Tim

Auf einen Punkt gehofft hatten unsere Akteure im Spiel der 3. Kreisklasse schon, obwohl ja Stammspieler “in Massen” ausfielen. Aber die 9. Mannschaft half der 7. personell aus der Misere – und war mit vier von sechs Zählern maßgeblich am Erfolg beteiligt. “Teamwork”, Mannschaftsgeist und Vereinsinteresse waren das, was die vier Aktiven an den Tischen auszeichnete. Gabi Göddert führte das Doppel mit Marco de Luca mit ruhigen Ansagen und Tipps zum Sieg, Marco holte einen Punkt und der erstmals überhaupt aktive Carsten Stauffer war bei seinem …

weiter lesen...


Siebter Sieg – diesmal ohne beide Spitzenspieler – 14:0 Punkte

Vierte verteidigte die Tabellenführung in der 1. Kreisklasse mit dem 9:2 bei der TTG Langenfeld V – nur DJK BW Hilden II auch ohne Punktverlust

Dass man gewinnen würde, davon waren die sechs Aktiven, die sich auf den Weg nach Langenfeld machten, überzeugt. Dass man aber ohne die Spitzenspieler Bene Buchholz (England-Aufenthalt wg. Studium) und Toni Lagner (Einsatz nicht geplant) in 2:55 Stunden mit 9:2 gewinnen würde, überraschte. Auch wenn die TTG ebenfalls zwei Akteure zu ersetzen hatte. Da waren also zu Beginn nur zwei Doppel, die man abgab. Und ein Duo (Einck/Ferber als Doppel 1), dass sich durchsetzte. 

Anschließend …

weiter lesen...


Zweite: Glück muss man haben – 9:3 beim TTC Dormagen II

Von zwei ersatzgeschwächten Mannschaften hatten wir das bessere Aufgebot: dritter Sieg in Folge – 6:4 Punkte nach fünf Spielen! 

Nachdem die Spielzeit mit den unnötigen Niederlagen bei Kolping Remscheid und gegen DJK Neukirchen II so unglücklich begonnen hatte, war uns in Dormagen das Glück hold. Wir mussten zwar Marco Catgiu und Chris Yemenijian ersetzen, doch traf es die Gastgeber noch schlimmer. Mit Michael Tempelhagen (Nr. 3) und Alexander Köpper (Nr. 4) sowie Andreas Höhne (Nr. 6) fehlten den Linksrheinischen gleich drei Akteure. 

So kamen wir schon in den Doppeln zu einer 3:0-Führung. Wobei erwähnenswert ist, dass Armin Aengenheyster aus der …

weiter lesen...


2. Herren – Kampf um den Bezirksliga-Verbleib: viertes Spiel, zweiter Sieg

Das Punktekonto ist nach dem 9:3 gegen DJK Eller ausgeglichen, Platz sechs erreicht
In der Bezirksliga gelang unserer 2. Herren-Mannschaft ein ebenso wichtiger wie klarer Heimsieg über den Nachbarn DJK Jugend Eller, der wie wir nicht in Bestbesetzung angetreten war. Jetzt, mit dieser Platzierung, dürfte die Saison beendet werden. Bei uns fehlten die Nummer zwei, Linus Aengenheyster und der beruflich verhinderte Chris Yemenijian, bei der DJK waren wie bisher stets Marcel Linke sowie Oliver Kurz und unser Ex-Akteur Alexander Rupik nicht dabei. Dafür aber die für unsere Akteure so unangenehm zu spielenden Kreisliga-Spitzenspieler “Max” Marcel Steffen und Gunnar Bochmann.   

weiter lesen...


Vormerken: Weihnachtsfeier ist am 14. Dezember im Bürgerhaus an der Kappeler Straße

Mit oder ohne Tombola, mit oder ohne Gulaschsuppe (?) – und andere Fragen

Fest steht der Termin, doch sonst sind wir vom Vorstand noch offen für allerlei Vorschläge aller Champions – oder auch von unseren Freunden außerhalb des Klubs. Wer denn für eine Tombola etwas spenden möchte, beantwortet auch die Frage, ob es in diesem Jahr wieder eine gibt, nachdem es in den Vorjahren eine Erfolgsgeschichte – manchmal eine etwas langatmige – war.  Wie gesagt, bevor wir uns im Vorstand noch einmal abschließend darüber unterhalten und auch beschließen, was wird, wären wir für Anregungen und Hilfestellungen dankbar.

Für den Vorstand…

weiter lesen...


2. Kreisklasse: 2:55 Stunden bis zum 9:6-Sieg bei der DJK-Vierten – Schwerstarbeit in Eller

Schüler Emil Rauberger holt den Siegpunkt – alle drei Doppel zu Beginn siegreich

Das war ein Krimi, wie Kapitän Ralf Huch ihn in dieser Saison wohl nicht so oft erleben möchte. Denn beim 9:6-Erfolg gegen Gastgeber DJK Jugend Eller IV führten wir zwar 3:0 und 5:2, doch dann wurde es eng. Ein Glück, dass drei von vier Fünfsatz-Spielen an uns gingen und bei der DJK mit Marko Motzko und Uli Klose beide Akteure aus dem mittleren Paarkreuz fehlten. Der Reihe nach: die Doppel Eckert/A. Aengenheyster, Huch/Michalczik als Senioren-Kreismeister und Jäschke/Rauberger sorgten für eine 3:0-Führung, ehe unsere Spitzenspieler ihren “schwarzen Abend” hatten …

weiter lesen...


Herren – Zweite und Dritte im Gleichschritt zu 9:2-Erfolgen

Endlich erster Sieg der Zweiten in der Bezirksliga, schon dritter Erfolg für die Dritte in der Bezirksklasse

Die Dritt-Vertretung bezwang im Kampf um den Liga-Verbleib die Zweit-Vertretung des FTV mit 9:2. Beide Teams traten ersatzgeschwächt an, wobei uns mit Frank Breuer (Knie) und Malte Zehnpfennig (Klausur-Vorbereitung) beide Spitzenspieler fehlten. Doch nach 2:45 Stunden hatten wir die Nase nach dem Ergebnis klar vorn. Doch wenn man von sieben Fünfsatz-Begegnungen sechs gewinnt und davon drei mit zwei und zwei mit drei Punkten Vorsprung, dann weiß der TT-Insider, was Kapitän Christopher Baczyk meinte, als er sagte: “Da haben wir aber auch Glück gehabt.” …

weiter lesen...


Vierte: Viertes Spiel, vierter Sieg – Erster

In der 1. Kreisklasse gelang nach Erfolgen bei Benrath II (9:0), gegen Oberbilk III (9:0 kampflos) und gegen TTG II (9:3) ein 9:4 in Hitdorf

Sportwart Benedikt Buchholz sorgt als Kapitän des Teams bislang dafür, dass immer eine starke Mannschaft an den Start geht – und gewinnt. Wobei die ersten wirklichen Prüfungen Unterfeldhaus-Millrath II und die Partie beim TTC Hitdorf waren. Erstmals war auch Toni Lagner dabei, der bisher stets – wie geplant, bei Not am Mann – in der Dritten (Bezirksklasse) ausgeholfen hatte. So waren die 2:1 Doppel für unsere Sechs keine Überraschung, sondern ein erster und wichtiger Schritt …

weiter lesen...