TTC Champions steht als Aufsteiger fest

(cj) Als Aufsteiger in die neu geschaffene NRW-Liga stehen die Tischtenis-Spieler des TTC Champions schon fest. Nun haben sich die Spieler um Team-Kapitän Dominick Halcour das Ziel gesetzt, auch den Meistertitel der Verbandsliga in Düsseldorfs Süden zu holen. Mit dem 9:5-Sieg im Spitzenspiel gegen den Ortsrivalen Borussia II ist der Fusionsverein diese Ziel einen guten Schritt näher gekommen. Der TTC Champions hat nun als Tabellenführer vier Spieltage vor dem Saisonende einen Punkt Vorsprung auf den Zweiten Anrather TK RW. Mit einem weiteren Zähler Abstand folgt die zweite Mannschaft des Grafenberger Bundesligisten. Der Verbandsliga-Meister kann sich sogar noch Hoffnungen auf einen direkten Aufstieg in die Oberliga machen.

Zum Lokalderby traten beide Mannschafen ersatzgeschwächt an. Bei den Champions fehlten Thomas Tatarewicz und Ex-Bundesligaspieler Frank Müller, während Borussia II auf Johannes Dimmig und Talent Jörn Steinwachs verzichten mussten. Die Begegnung startete nicht nach dem Geschmack der Gastgeber, die nach den Doppeln mit 1:2 im Hintertreffen lagen. Auch nach den Spielen im Spitzen-Paarkreuz lag der TTC Champions noch mit 2:3 zurück. Doch zwei Siege von Winter-Zugang Ayor Andreev und Mike Ruf brachte die Südstädter auf die Gewinnerstraße. Zwei Punkte zum Gesamtsieg holte der noch ungeschlagene Zbynek Stepanek an der Spitzenpostion. “Das war ein ganz enges Spiel auf Oberliga-Niveau”, waren sich die Akteure der beiden Teams einig.

Die nächste Hürde zum Meistertitel wartet auf den TTC Champions am kommenden Spieltag mit dem Zweiten aus Anrath. Gegen Anrath musste die Mannschaft um TTC-Teamsprecher Müller im November des vergangenen Jahres die letzte Niederlage einstecken. Danach folgten ein Unentschieden und neun Siege.
Restprogramm TTC Champions: Anrather TV RW (A), Spfr. Leverkusen (H), TTF Elsdorf (A), TuS Lintorf (H).