Christian Strack und Manuel Kupfer glänzen

NRZ-Logo

NRZ, 1. Dezember 2019, Oberhausen

Der SC 1912 kann nur spannend: Nach 4:2-Führung gegen Düsseldorf hieß es noch 4:4. Doch es sollte reichen.

Endlich kriegen sie es auch mal zu Ende! Der Tischtennis-Drittligist SC Buschhausen 1912 gewinnt das Heimspiel gegen TTC Champions Düsseldorf mit 6:4 und sichert sich damit eine Hinrunde über dem Strich. Das Duell mit Düsseldorf hatte wieder eine Menge Emotionen zu bieten, aber auch herausragende Ballwechsel und eine gehörige Portion Spannung.

 

Manuel Kupfer erwischte einen guten Tag und punktete wichtig am Ende.

 …

weiter lesen...


Profis sind begeistert von Amateur-Spitzenspiel

RP Online, 25. November 2019

Die Spitzenpartie der TTC Champions zog rund 100 Zuschauer in die Halle – darunter auch bekannte Gesichter aus der Sportart.

Nur das Ergebnis in der Halle an der Bernburger Straße stimmte nicht, um das Spitzenspiel in der 3. Tischtennis-Bundesliga für die Spieler und die Fans des Rangdritten TTC Champions zu einem perfekten Ereignis werden zu lassen. Da hatte der verlustpunktfreie Spitzenreiter Hertha BSC Berlin nach gut zwei Stunden Gesamtspielzeit ganz klar mit 6:0 die Nase vorn.

Begeistert waren die rund 100 Zuschauer, die nicht nur aus Düsseldorf in die Halle nach Eller gekommen waren, trotzdem,

weiter lesen...


Hertha ist eine Nummer zu groß für die Champions

WZ Düsseldorf, 26. November 2019

Der Drittliga-Tabellenführer aus Berlin gewinnt in Reisholz deutlich mit 6:0.

Viele lange und teilweise spektakuläre Ballwechsel bekamen die 100 Zuschauer im Spitzenspiel der 3. Tischtennis-Bundesliga zwischen dem Tabellendritten TTC Champions und dem überlegenen Spitzenreiter Hertha BSC zu sehen. Doch am Ende war der Klub aus Berlin eine Nummer zu groß für den Düsseldorfer Aufsteiger. 0:6 hieß es letztlich aus Sicht der Champions, die trotzdem vom Publikum mit viel Applaus bedacht wurden.

So mancher der Fans hätte sich mehr Stimmung in der Halle an der Bernburger Straße gewünscht. „Wenn es vom Ergebnis her spannender zuginge, wäre

weiter lesen...


Premiere im neuen Champions-Domizil

WZ Düsseldorf, 25. Oktober 2019

Tischtennis-Drittligist spielt nun an der Bernburger Straße.

Lange Zeit spielte der TTC Champions Düsseldorf seine Punktspiele in Reisholz, Wersten oder Hassels aus, nun hat der Aufsteiger in die dritte Bundesliga ein neues Zuhause: Wenn er am heutigen Samstag um 18.30 Uhr Hannover 96 empfängt, steigt das Spiel im neuen Champions-Domizil an der Bernburger Straße 44 in Eller.

Sportlich sollte das allerdings keinen Unterschied machen. Für die Champions geht es weiterhin darum, den Anschluss an Spitzenreiter Hertha BSC Berlin (10:0 Punkte) und Titelanwärter SV Union Velbert (7:3) zu halten. Dafür braucht es aber einen Sieg im Aufsteigerduell

weiter lesen...


TISCHTENNIS: Ärger beim Heimsieg der Champions gegen Herne

WZ Düsseldorf, 23. Oktober 2019

Die beiden Tischtennis-Drittligisten geraten mit den Schiedsrichtern aneinander. Erfolgslos.

Doch die Freude darüber hielt sich in Grenzen. Denn es gab Ärger. Nicht unter den Spielern oder Vereins-Vertretern, die sich

weiter lesen...


TTC Champions braucht nur zwei Stunden für seinen Sieg

Rheinische Post Düsseldorf, 9. Oktober 2019, Lokalsport

Aufsteiger TTC Champions feierte eine erfolgreiche Heimpremiere in der 3. Bundesliga, setzte sich nach zweistündiger Spielzeit mit 6:2 gegen TTC Fulda-Maberzell II durch. Die beiden Eröffnungs-Doppel gewannen Teammanager Frank Müller an der Seite von Spitzenspieler Aleksandar Karakasevic (3:1) und Evgenui Chtchetinine mit Minh Tran Le (3:0) zur schnellen Düsseldorfer 2:0-Führung. Dem Spielverlust von Karakasevic, der Nummer 132 der Weltrangliste, gegen Ex-Nationalspieler Hans-Jürgen Fischer in fünf Sätzen folgten Einzelerfolge von Chtchetinine (2), Roko Tosic und Karakasevic (gegen Benno Oehme) – und nur noch eine Niederlage.…

weiter lesen...