Team des TTC Champions verkauft sich teuer

Düsseldorf Der Drittligist hält im Pokal lange gegen klassenhöhere Teams dagegen.

Bei der Vorrunden-Gruppe 2 zum DTTB-Pokal schlug sich der TTC Champions Düsseldorf als Aufsteiger in die 3. Tischtennis-Bundesliga mehr als achtbar. Die Erkenntnis von Team-Manager Frank Müller und Team-Kapitän Dominik Halcour nach dem Turnier in der Wingertsporthalle in Bad Homburg: „Die Zweitligisten TuS Celle und TTC OE Bad Homburg waren etwas stärker, doch chancenlos waren wir weder beim 2:3 gegen Celle noch beim 1:3 gegen Homburg.“ Zum Turnier-Auftakt war den Akteuren aus dem Düsseldorfer Süden gegen den Liga-Rivalen und Aufstiegs-Anwärter SV Union Velbert, der mit Ex-Nationalspieler Lars Hielscher, aber ohne Rumäniens Constantin Cioti antrat, ein 3:2-Erfolg gelungen.

Die Punkte gegen Velbert holten der mit einem prächtigen Einstand aufwartende Neuzugang Aleksandar Karakasevic (2), Roko Tosic (1) und das Doppel Tosic/Chtchetinine; die Zähler gegen Celle beim 0:2-Rückstand erneut Karakasevic und Tosic (je 1), den Ehrenpunkt gegen Homberg erkämpfte Tosic. Die Tages-Bilanzen der Champions-Akteure: Aleksandar Karakasevic 3:3, Roko Tosic 3:0, Evgueni Chtchetinine 0:3; Doppel: Chtchetinine/Tosic 1:1.