4:6 – nur ein Punkt für das “moralische” Sieger-Quartett

Damen: Mehr Bälle und Sätze gewonnen, aber …

… am Ende eine bittere Niederlage. Beim Titel-Anwärter Langenberger SG gingen unsere Damen dank zweier Erfolge im Doppel mit 2:0 in Führung. Doch dann riss irgendwie der Faden und die Champions-Girls lagen bald mit 2:5 im Hintertreffen. Zwar verkürzte Pia Lenßen noch einmal auf 3:5, doch beim Stande von 3:6 war es nur noch Sabina Hasenkämper vorenthalten, noch ein Einzel für ihr Gäste-Team zu verbuchen. Schade: Von den in den besonders umkämpften Spielen fünfmal erst im Entscheidungssatz entschiedenen Partieen gab es für uns dreimal eine Niederlage – mit zwei Punkten Unterschied. Mit 389:381 Bällen und 22:20 Sätzen hatten wir nur die Zahlen auf der Habenseite, die in der Tabelle wenig relevant sind.  

mehr: https://www.mytischtennis.de/clicktt/WTTV/21-22/ligen/Bezirksklasse-2/gruppe/394978/tabelle/gesamt