6:2-Sieg im West-Derby gegen TTC Ruhrstadt Herne

Erfolg trotz allerlei Aufregung – WAZ schrieb von “unterhaltsamen Spiel” 

Der Sieg war verdient, kein Zweifel. Und die Akteure beider Parteien waren sich einig, dass es für alle schon Spiele gegeben hat, die mehr Spaß gemacht haben. Denn kaum einer der Spieler, die am Tisch von Zählschiedsrichter Uwe Weng (Düsseldorf, FTV 1880) agierten, blieb von dessen Art zu zählen, unbeeindruckt. Weng zählte viele Aufschläge ab, manchmal selbst dann, wenn er keine Sicht auf den Aufschlag des Spielers hatte. Was natürlich zu Unmut führte. Während es die Gäste jedoch meist bei Kopfschütteln und relativ leisen Protesten beließen, platzte Serbiens Verbands-Präsident …

weiter lesen...


9:3! Dritte Herrenmannschaft wieder in der Spur

9:3-Sieg gegen DJK Sparta im Duell zweier mit Ersatz angetretenen Teams

Von Christopher Baczyk

Unsere dritte Herrenmannschaft hat am Freitag ihren vierten Sieg im fünften Spiel eingefahren. Mit 9:3 bezwang sie in rund zweieinhalb Stunden Spielzeit die Sechs von DJK Sparta Bilk. In einem Spiel zweier Mannschaften, die nicht in Bestbesetzung antreten konnten (bei uns fehlten Linus Aengenheyster, Frank Breuer, Malte Zehnpfennig und Oliver Grüter, Sparta trat ohne Bernhard Schwarz, Matthias Rempel und Florian Quinkert an) erwischten unsere Jungs den besseren Start.

Die Doppel  Jens Brinkhoff/Randolf Blum und Klaus Hassel/Intha Prakosay gewannen und brachten uns eine 2:1 Führung. Anschließend musste …

weiter lesen...


Neuling (mit Ex-)Champions mischt die Liga auf – Frank nun in allen Bundesliga erfolgreich!

Beim 6:2-Sieg zum Heimauftakt in die 3. Bundesliga überzeugt ganze die Mannschaft  

Von Mittags an gab es erst einmal Umzug-Stress für Kapitän Dominik Halcour, Patrick Leis, Zbynek Stepanek, Hallensprecher Frank Wolter sowie den Vorstand mit Schatzmeister Christoph Bonsmann und Geschäftsführer Arno Einck. Weil der Umbau der Turnhalle an der Buchenstraße zu einer für die Bundesliga tauglichen Beleutung laut Bauamt wegen Sicherheitsvorschriften nicht funktionierte, mussten aus den drei vom TTC Champions genutzten Hallen die benötigten Sachen zur von SSV und Sportamt als neue Spielstätte auserkorenen Halle an der Bernburger Straße 44 gekarrt werden.
Dass dann abends ein erfolgreicher Heimspiel-Saisonstart für unsere

weiter lesen...


Bernburger Straße 44 ist die Heimspiel-Adresse der Ersten

Nach vielen Jahren Abschied von der Buchenstraße

In dieser Saison wird es erstmals seit Jahren kein Spiel der ersten Mannschaft in der Turnhalle an der Buchenstraße 16 geben! Im März hatten wir Sportamt und SSB vom Aufstieg in die 3. Tischtennis-Bundesliga informiert und davon, dass dann in der Buchenstraße die Halle optimiert werden muss. Das ist nach dem Besprechungstermin vom Juni während der Ferien geschehen. Leider nicht mit dem von allen Seiten gewünschten optimalen Ergebnis. Das Licht entspricht nicht den Vorschriften des DTTB und der Bundesliga…

Also trafen sich Geschäftsführer Arno Einck und der Vorsitzende heute mit den Stadt-Vertretern, Dipl-Ing. …

weiter lesen...


Zuschauer-Saisonrekord bei unserem Gastspiel in Velbert!

3. Bundesliga: 5:5 in unserem Auftaktspiel beim SV Union Velbert

Einen tollen Einstand in die 3. Tischtennis-Bundesliga gab unser Aufsteiger-Team beim (nur) in Bestbesetzung zu den Titelaspiranten zählenden SV Union Velbert vor 125 Zuschauern, was für die Bergischen im dritten Saison-Heimspiel Rekordbesuch bedeutete. Denn die bisherigen drei Spiele der Gastgeber wurden von knapp rund 50 Fans besucht. Wobei wir anstatt des Remis sogar hätten gewinnen können. Denn das Doppel Karakasevic/Tosic verlor im Entscheidungssatz 11:13, dazu gingen zwei Einzel ebenfalls im Entscheidungssatz an den Gastgeber, ehe Patrick Leis mit seinem am Ende sicheren 3:2 über Karl Walter den Punktgewinn sicherte. Die …

weiter lesen...


Bezirklasse: Dritte Herren ohne Chance 

1:9 in Eller – sechs fehlten 

Urlaube, Verletzungen und krankheitsbedingte Ausfälle – am Freitag Abend kam alles zusammen bei unserer dritten Herrenmannschaft in der Herren-Bezirksklasse. Mit Linus Aengenheyster, Jens Brinkhoff, Matthias Einck, Malte Zehnpfennig, Oliver Grüter und Frank Breuer fehlten gleich sechs (!) Spieler aus der Mannschaft. Somit war unsere Dritte auf Ersatz aus der vierten Herrenmannschaft angewiesen. Stefan Ferber, Toni Lagner und Luis auf der Horst sprangen ein. Eller trat dagegen nahezu in Bestbesetzung an. Die Elleraner spielten in ihrer heimischen Halle stark auf und gewannen auch in der Höhe verdient mit 9:1. Unseren Ehrenpunkt erkämpfte Randolf Blum nach

weiter lesen...