3. Tischtennis-Bundesliga: Champions empfangen den Vorletzten

WZ Düsseldorf, 14.  Februar 2020

TTC schielt auf Platz zwei in der 3. Tischtennisliga.

Zweimal überprüfte Ex-Europameister Evgueni Chtchetinine in den Wochen vor dem nächsten Ligaspiel des TTC Champions (15:7 Punkte) seine Form bei diversen Challenger-Turnieren, zweimal unterlag der 50 Jahre alte Abwehrspieler noch starken Vorrunden-Bilanzen erst im Halbfinale und belegte so Rang drei. Und auch Aleksander Karaksevic, die Nummer eins des TTC, konnte bei den German Open überzeugen, obwohl er in der 2. Qualifikationsrunde gegen Virtor Ishyi mit 3:4 unterlag. Immerhin wird der Brasilianer in der Februar-Weltrangliste auf Rang 56 geführt, während der viermalige Mixed-Europameister in Diensten der Champions auf Platz 121 steht.

Doch gegen die Mannschaft aus dem Kreis Storman (Schleswig-Holstein) ist das ohne Belang. „Für uns zählt nur ein Sieg“, hat Team-Manager Frank Müller als Devise ausgegeben und strebt Rang zwei in der Liga an. Ein Sieg gegen den Tabellenvorletzten wäre da natürlich hilfreich. Doch der wegen eines ärztlichen Sportverbotes außer Gefecht gesetzte Kapitän Dominik Halcour warnt davor, den Gegner zu unterschätzen und erinnert sich an die Partie der Hinrunde: „Das Hinspiel haben wir zwar 6:1 gewonnen, doch von vier Entscheidungssätzen gingen zwei ganz knapp an uns.“